Mitmachplattform für Minder-Initiative

www.superbonus2013.chAm 3. März 2013 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer u.a. über die Volksinitiative «gegen die Abzockerei» ab. Derzeit beschleunigt sich der öffentliche Meinungsbildungsprozess zusehends. Dabei gehen die Befürworter der Initiative mit Blick auf Partizipation und Transparenz im Internet ganz neue Wege.

Im November 2012 hat sich der Verein «Volk gegen Abzockerei» mit dem Ziel konstituiert, im kommenden März der sogenannten Minder-Initiative zum Durchbruch zu verhelfen. Im Zentrum der Aktivitäten des Vereins steht die Mitmachplattform «www.superbonus2013.ch», welche die Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Kampagne miteinbeziehen will. Dabei spielen Crowdsourcing und Crowdfunding im Internet eine wesentliche Rolle.

Mitmachkampagne

Ganz im Sinne des Crowdsourcing lädt der Verein die Besucher von www.superbonus2013.ch ein, selber Videos, Plakate oder Inserate für die Initiative zu erstellen und auf die Plattform hochzuladen. Die besten Einsendungen, so wird auf der Plattform versprochen, werden zu Beginn des Jahres 2013 auf öffentlichen Werbeflächen publiziert. Wobei sich die Betreiber vorbehalten, Vorschläge, die gegen «den guten Geschmack» verstossen, nicht zu veröffentlichen. Die bisher eingereichten Kampagnensujets können auf der Plattform in einer Galerie eingesehen werden.

Transparenz über Spenden

Freilich soll die Plattform auch dem Crowdfunding dienen. Sympathisanten der Initiative können dem Verein via Einzahlungsschein, E-Banking oder SMS Geld überweisen. Eine interaktive Spendekarte zeigt auf, in welchem Kanton wie viel Geld in pro Kopf gespendet wurde. Wohin die Ausgaben fliessen, kann der Besucher der Mitmachplattform unter dem Menüpunkt «Finanzielle Transparenz» einsehen.

Dialog über Facebook und Twitter

Für den Dialog mit der Bevölkerung setzt der Verein auf Facebook und Twitter. Wie Hansrudolf Schmid, Vorstandsmitglied des Vereins und Unternehmern in Hongkong, gegenüber der «Neuen Zürcher Zeitung» vom 8. Dezember erklärt hat, habe sich der Verein bei der Mitmachplattform von der Obama-Kampagne inspirieren lassen.

Der Verein «Volk gegen Abzockerei» beschreitet in der Schweiz mit seiner Mitmachplattform neue Wege in der politischen Kampagnenführung. Es wird interessant zu beobachten sein, ob und wie sich diese Plattform bewähren wird.

Bildquelle

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Dieser Beitrag wurde unter Politik mit dem Netz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>